accessibility.sr-only.opening-hours-term

Opening times

Museum

  • openinghours.days.long.tuesday Open till openinghours.days.long.sunday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.monday closed

Special opening times

  • Swiss National Holiday 01.08.2024 10:00 - 17:00

  • Assumption Day 15.08.2024 10:00 - 17:00

  • All Saints´ Day 01.11.2024 10:00 - 17:00

  • Saint Martin 11.11.2024 closed

  • Immaculate Conception 08.12.2024 10:00 - 17:00

  • Christmas Eve 24.12.2024 10:00 - 14:00

  • Christmas 25.12.2024 closed

  • St. Stephen´s Day 26.12.2024 10:00 - 17:00

  • New Year´s Eve 31.12.2024 10:00 - 14:00

  • New Year´s Day 01.01.2025 closed

  • Saint Berchtold 02.01.2025 10:00 - 17:00

  • Epiphany 06.01.2025 closed

  • Carnival Thursday 27.02.2025 10:00 - 17:00

  • Carnival Monday 03.03.2025 closed

  • Shrove Tuesday 04.03.2025 10:00 - 17:00

  • Saint Joseph 19.03.2025 10:00 - 17:00

  • Good Friday 18.04.2025 closed

  • Easter 20.04.2025 10:00 - 17:00

  • Easter Monday 21.04.2025 10:00 - 17:00

  • Labour Day 01.05.2025 10:00 - 17:00

  • Mother´s Day 11.05.2025 10:00 - 17:00

  • Ascension Day 29.05.2025 10:00 - 17:00

  • Whitsun 08.06.2025 10:00 - 17:00

  • Whit Monday 09.06.2025 10:00 - 17:00

accessibility.openinghours.special_opening_hours.link

Show all

Opening times

Museum

  • openinghours.days.long.tuesday Open till openinghours.days.long.sunday openinghours.openfromto.long

  • openinghours.days.long.monday closed

Special opening times

  • Swiss National Holiday 01.08.2024 10:00 - 17:00

  • Assumption Day 15.08.2024 10:00 - 17:00

  • All Saints´ Day 01.11.2024 10:00 - 17:00

  • Saint Martin 11.11.2024 closed

  • Immaculate Conception 08.12.2024 10:00 - 17:00

  • Christmas Eve 24.12.2024 10:00 - 14:00

  • Christmas 25.12.2024 closed

  • St. Stephen´s Day 26.12.2024 10:00 - 17:00

  • New Year´s Eve 31.12.2024 10:00 - 14:00

  • New Year´s Day 01.01.2025 closed

  • Saint Berchtold 02.01.2025 10:00 - 17:00

  • Epiphany 06.01.2025 closed

  • Carnival Thursday 27.02.2025 10:00 - 17:00

  • Carnival Monday 03.03.2025 closed

  • Shrove Tuesday 04.03.2025 10:00 - 17:00

  • Saint Joseph 19.03.2025 10:00 - 17:00

  • Good Friday 18.04.2025 closed

  • Easter 20.04.2025 10:00 - 17:00

  • Easter Monday 21.04.2025 10:00 - 17:00

  • Labour Day 01.05.2025 10:00 - 17:00

  • Mother´s Day 11.05.2025 10:00 - 17:00

  • Ascension Day 29.05.2025 10:00 - 17:00

  • Whitsun 08.06.2025 10:00 - 17:00

  • Whit Monday 09.06.2025 10:00 - 17:00

accessibility.openinghours.special_opening_hours.link

Show all

Podium

Fürsorge und Zwang: Zwischen Expertenwissen und Betroffenheit

| accessibility.time_to

Die Unabhängige Expertenkommission für Fürsorgerische Zwangsmassnahmen, bzw. administrative Versorgung (UEK) legte 2019 dem Bundesrat ihren Bericht mit Handlungsempfehlungen vor. Bislang ist aber wenig passiert, was zu Verwirrung und Enttäuschung bei Betroffenen führt. Der Bund und auch viele Kantone haben bisher kaum den Dialog mit Betroffenen gesucht. Anfang März sind zudem die Ergebnisse des Nationalen Forschungsprogramms «Fürsorge und Zwang» (NFP 76) zu den Wirkmechanismen von Fürsorge und Zwang in Geschichte, Gegenwart und Zukunft in drei Bänden erschienen. Das NFP 76 lieferte nach fünf Jahren Forschung vielschichtige Erkenntnisse, die Schnittstellen zur Arbeit der UEK aufzeigen.

Das Podiumsgespräch möchte die Debatte zu den Empfehlungen anstossen. Welche Schritte müssen für die Umsetzung der UEK-Empfehlungen folgen? Wie kann der Bund den Dialog mit Betroffenen verbessern? Welche Rolle spielen die Ergebnisse des NFP76 und wie können diese zur erfolgreichen Umsetzung unterstützt werden?

Podiumsteilnehmende:
Dr. Dr. h.c. Markus Notter, alt Regierungsrat und ehemaliger Kommissionpräsident UEK
Prof. Dr. em. Annegret Wigger, Institut für Soziale Arbeit, OST – Ostschweizer Fachhochschule, Leitungsgruppe NFP 76
Phil Ruch-Leon, Vereinspräsident «Netzwerk Verdingt», Vetretung GLP Zürich
Yves Demuth, Beobachter-Redaktor und Historiker, Autor «Schweizer Zwangsarbeiterinnen»
Christian Tschannen, Betroffener, Vorstand Verein «Haus der anderen Schweiz» und Kunstschaffender

Moderation: Dr. Matthias Ruoss, Privatdozent, Universität Fribourg

Kurzlesung: C. A. Loosli in Wort und Ton von Hannes Boss

Das Podiumsgespräch ist eine Veranstaltung des Vereins «Haus der anderen Schweiz» und findet hier statt: i de Fabrik, Laubstrasse 4, 6430 Schwyz

Die Besucherinnen und Besuchern des Podiums (bitte Anmeldelink beachten) haben am Freitag, 31. Mai 2024 ab 15.00 Uhr freien Eintritt in die Ausstellung «Arbeitende Kinder im 19. und 20. Jahrhundert» im Forum Schweizer Geschichte Schwyz. Die Ausstellung bleibt zudem bis 17.30 Uhr geöffnet. Um 17.30 Uhr gibt es die Möglichkeit, gemeinsam zu Fuss zum Podiumsgespräch zu gehen (ca. 10 Minuten).

Weitere Informationen über diese und weitere geplante Podiumsdiskussionen der Vereins «Haus der anderen Schweiz» Sie hier.

I de Fabrik

Laubstrasse 4
6430 Schwyz

This event is in the past.

accessibility.sr-only.person_card_info Contact

+41 41 819 60 11 ForumSchwyz@nationalmuseum.ch

The exhibition

Making hay, herding cattle, cutting peat, spooling and tatting – children have always supported their families in work, especially in farming. With the rise of industry, children were often exploited as cheap labour, above all in textile mills, and not least in Switzerland. They were forced to work long hours, took on dangerous or unhealthy tasks, and were often prevented from going go to school. Only after the introduction of compulsory schooling in 1874 and the adoption of the Federal Factory Law in 1877, education became a basic human right in Switzerland and children under the age of 14 were prohibited from working.

The exhibition shows many aspects of child labour in those early days and explains how children's rights were regulated in Switzerland. Special attention is given to the conditions in central Switzerland at that time.

More about the exhibition

Other events